titel-startseite

Preise

Uganda ist ein für afrikanische Verhältnisse relativ teures Reiseland. Für Individualreisende, die etwas bessere Hotels bevorzugen, kostet eine Woche 300–400 Euro (unter Einrechnung von Lebenshaltung und Transportkosten, allerdings ohne Nationalpark-Eintritte, Ge­­bühren für Gorilla-Tracking oder Leihwagen-Anmietung). Minimalisten können schon mit 150 Euro pro Woche auskommen, wenn sie in billigen Guest Houses übernachten bzw. ein Zelt benutzen und sehr einfach essen.


Preisniveau (2010)
•Softdrink (z.B. Coca-Cola): 0,40 Euro
•Bier (0,5 l): 0,90 Euro
•1 Packung Kekse: 0,60 Euro
•Fruchtsaft: 0,50–0,60 Euro
•1 Avocado: 0,05–0,10 Euro
•1 Bündel Bananen: 0,20 Euro
•1 Ananas: 0,35 Euro
•1 Laib Brot: 0,60 Euro
•Hotelübernachtung
(gehobene Kategorie): 30–100 Euro
•Abendessen: 3–10 Euro
•Busfahrt: 2 Euro pro 100 km
•Leihwagen: 35–60 Euro pro Tag
•Leihwagen (4WD): 70–150 Euro pro Tag
•1 Liter Benzin: 1,10 Euro
•1 Liter Diesel: 1 Euro

Die Preisangaben in diesem Reiseführer erfolgen jeweils in Euro umgerechnet, solange in der Landeswährung bezahlt werden kann. Preisangaben in US-$ signalisieren, dass tat­sächlich mit Dollars bezahlt werden muss. Vereinzelte Preisangaben in der Landeswäh­rung machen klar, dass dann keine ausländischen Währungen akzeptiert werden.

RKHLogokleinText aus "Reise-Handbuch Uganda, Ruanda" 
von Christoph Lübbert,
Reise-Know-How Verlag,
Bielefeld, 2010